Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns

Automatisierungssystem Kalmar One

Automatisierung neu definiert. Angesichts des starken Wettbewerbs müssen wir bei allem, was wir tun, dem Wettbewerb einen Schritt voraus bleiben, Tag für Tag. Gefordert sind effizientere Abläufe, ein Höchstmaß an Sicherheit und eine Verringerung der CO2-Emissionen durch mehr Umwelteffizienz.

Mit Kalmar One können Sie sich diesen Herausforderungen stellen. Dieses flexible und skalierbare offene Automatisierungssystem für Häfen und Terminals ermöglicht Ihnen die Straffung und Automatisierung Ihrer Betriebsabläufe mithilfe bewährter Funktionen und etablierter Prozesse. Als standardisiertes, offenes und für alle Maschinentypen einsetzbares System lässt es sich schneller, einfacher und kostengünstiger bereitstellen, sodass Sie schneller von Ihrer Investition profitieren.

Ehrgeizige Ziele umsetzen.

Mit einem umfangreichen Angebot an Produkten und Tools unterstützt Kalmar One Ihre Automatisierungsziele umfassend, egal wie weit Sie die Automatisierung bereits vorangetrieben haben. Mit sechs Produktfamilien und einem umfassenden Sortiment an Tools können Sie Ihre Ziele umsetzen.

Beim Kalmar Key Partner Forum anmelden und mehr erfahren >> Der richtige Automatisierungsgrad. Die Wahl des richtigen Automatisierungsgrads für Ihren Hafen oder Terminal hängt von Ihren geschäftlichen Zielen und Anforderungen ab.

Kalmar One bietet fünf verschiedene Automatisierungsgrade. Sie können mit der Prozessautomatisierung oder bedienergestützten Bewegungen beginnen, wobei einige Bewegungen und Prozesse automatisiert sind und die übrigen manuell von den Bedienern gesteuert und überwacht werden. Bei höheren Automatisierungsgraden führen Ihre Maschinen ohne Bedienereingriffe alle Bewegungen automatisch aus. Ein Bediener muss weiterhin die Abläufe überwachen und in Ausnahmesituationen eingreifen. Beim Kalmar Key Partner Forum anmelden, um mehr zu erfahren >>   Support während der gesamten Lebensdauer. Für Kalmar One einschließlich künftiger Änderungen an Funktionsweise oder System erhalten Sie über die gesamte Lebensdauer umfassenden Support, damit Sie jederzeit die Kontrolle über Ihre Automatisierungsbestrebungen behalten. 

Automatisiertes Straddle Carrier-Terminal

Mit nur einem einzigen Ausrüstungsgegenstand, der für die Automatisierung Ihrer Kai-, Stapel- und landseitigen Tätigkeiten erforderlich ist, kann ein automatisches Straddle Carrier-Terminal einfach realisiert und mit geringem Risiko sowie in einem kurzen Zeitraum erreicht werden.

ASC-Terminal

Automatische Stapelkräne ermöglichen die größtmögliche Kapazität und Stapeldichte. Durch das ASC-Terminal werden der Durchsatz und die Stapelgrundfläche optimiert.

Automatisches RTG-Terminal

Gummibereifte Portalkräne (RTG) stellen an Terminals in aller Welt die beliebteste Ausrüstungswahl für das Stapeln von Containern dar, insbesondere dort, wo hohe Stapelkapazitäten und gute Manövrierfähigkeit wesentliche Anforderungen darstellen.

Terminalumwandlung

Auch wenn die Automatisierung an Greenfield-Terminals einfacher ist, ist es möglich, bestehende Terminals - oder Brownfield-Terminals - ganz oder teilweise zu automatisieren.  

Patrick Brisbane, Australien

Automatisierung ist ein wichtiger Wettbewerbsvorteil für den Containerterminal Patrick im Hafen von Brisbane, Australien.

Mehr erfahren

HHLA, CTB, Deutschland

Der älteste und größte Container-Terminal in Hamburg bleibt führend, indem er seine Kapazität bei gleicher Fläche verdoppelt.

Mehr erfahren

Europe Container Terminals (ECT)

European Container Terminals betreibt an seinen Inlandsterminals 13 Reachstacker und vier Leercontainerstapler von Kalmar, für die ein Wartungsvertrag mit fünf Jahren Laufzeit vorliegt. Die Maschinen haben eine hohe Hebekapazität und erfüllen die strengen Kriterien des Umweltschutzes

Mehr erfahren