Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns

Kalmars Terminalzugmaschinen fördern den Betrieb an einem der wichtigsten Export-Gateways Schwedens

Kalmar hat sich im Erfüllen dieser Anforderungen bewährt. Das Unternehmen leistet ausgezeichnete Arbeit. Torbjörn Wedebrand, Managing Director, Wallhamn AB

Die Lösung RoRo-Terminals

Wallhamn – der größte schwedische Hafen in privater Hand – nutzt vier maßgeschneiderte Terminalzugmaschinen, um seine Stellung als erfolgreiche Drehscheibe für Schwedens Exportindustrie zu behaupten.

Kalmars Terminalzugmaschinen fördern den Betrieb am Hafen von Wallhamn

Die Herausforderung

Als eine der wichtigsten Exportdrehscheiben benötigt Wallhamn erstklassige Ausrüstung für die Frachtverladung. „Neue Maschinen garantiert einen sicheren und schnellen Umschlag, wenn Schiffe im Hafen liegen. Wir müssen uns auf die Maschinen verlassen können, wenn diese benötigt werden werden“, so Torbjörn Wedebrand, Managing Director, Wallhamn AB. Umweltaspekte spielen für den Kunden ebenfalls eine wichtige Rolle und waren einer von vielen Gründen für den Kauf der Kalmar Zugmaschine TR618i.

Die Lösung

Der i IIIB -Motor des TR618ist kraftstoffsparend und die Zugmaschine zeichnet sich durch überragende Sicherheit und Dimensionsstabilität aus. Die Maschinen sind eine Spezialanfertigung mit einer auf ungefähr drei Meter reduzierten Gesamthöhe und können daher auch an Bord von Transportschiffen mit niedrigen Deckhöhen eingesetzt werden. Kalmar betreibt zudem vor Ort eine Instandhaltungswerkstatt, um eine optimale Verfügbarkeit der Zugmaschinen sicherzustellen.

Die Ergebnisse

Wallhamns vier Kalmar Terminalzugmaschinen des Typs TR618i sind sehr zuverlässig und ermöglichen die schnelle und effiziente Abfertigung von Schiffen. Ihre verbrauchsarmen Motoren reduzieren die Betriebskosten und verbessern die Umweltleistung des Hafens. Zudem sind sie ein großartiges Beispiel für Kalmars Fähigkeit, Maschinen nach Maß herzustellen, um den spezifischen Kundenanforderungen gerecht zu werden.