Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns

Jempsons, UK

„Wir wussten, dass die neuen Zugmaschinen den Standort vereinheitlichen würden. Jetzt arbeiten alle Geräte unserer Flotte auf die gleiche Weise, was für unsere Fahrer von Vorteil ist.“ MARK CHAMBERLAIN, MANAGING DIRECTOR, JEMPSONS

Die Lösung Logistik und Vertrieb

Jempsons ist eine erfolgreiche, unabhängige britische Spedition mit über 100 Jahren Erfahrung und hat sich einem der größten Transportunternehmen im Vereinigten Königreich entwickelt.

Starke Lösungen für effiziente Beladung.

Die führende Spedition John Jempson & Son Ltd (Jempsons) unterstützt ihre Kunden bei der kontinuierlichen Steigerung ihres Frachtumschlags und bietet sichere und effiziente Distributionszugmaschinen zur dauerhaften Leistungssteigerung.

Die Herausforderung

Das 1866 gegründete Privatunternehmen Jempsons mit Sitz in Rye, East Sussex, verfügt über eine Flotte aus 85 Fahrzeugen und 160 Aufliegern.

Nach einem Geschäftsboom in den letzten fünf Jahren ist Jempsons stets bemüht, etablierten und neuen Kunden einen qualitativ hochwertigen Service zu bieten. Dazu gehört der Erwerb neuer Geräte und Ersatzflotten, um einen möglichst effizienten Service zu gewährleisten.

British Gypsum, einer der Hauptkunden von Jempsons, ist der führende britische Hersteller für Innenverkleidungssysteme. Jempsons stellt eine Flotte Distributionszugmaschinen, die in der Produktionsanlage von British Gypsum in Robertsbridge, East Sussex, eingesetzt werden, wo Gipskartonplatten hergestellt und vertrieben werden.

Mark Chamberlain, Managing Director bei Jempsons, erklärt: „British Gypsum verwendet die Distributionszugmaschinen oder ‚Shunter‘, wie wir sie nennen, zum Be- und Entladen von 45ft Curtainsidern überall am Standort.”

Die Lösung

Nach anfänglichen Anfragen bei anderen großen Anbietern von Spezialmaschinen wandte sich Jempsons Kalmar und bestellte schließlich drei neue Distributionszugmaschinen, um die alte Flotte von British Gypsum mit möglichst sicheren und produktiven Fahrzeugen zu modernisieren.

Den Ausschlag gab die Tatsache, dass Kalmar eine kundenspezifische, komplett automatisierte Flotte bieten konnte. Die Flotte umfasst drei Distributionszugmaschinen Kalmar TT612d, die auf den effektiven und effizienten Einsatz in Terminalumgebungen ausgelegt sind. Diese Maschinen zeichen sich durch schnelle Umschlagzeiten, geringe Betriebskosten, exzellente Manövrierbarkeit und hervorragende ergonomische Bedingungen für den Fahrer aus.

Für die neue Flotte schloss Jempsons mit Kalmar einen Langzeit-Leasingvertrag über 5 Jahre ab. Jede Distributionszugmaschine von Kalmar ist eine Spezialanfertigung, maßgeschneidert für den vorgesehenen Zweck. Die Flotte bietet außerdem Verbesserungen in Bezug auf Fahrbetrieb, Benutzerfreundlichkeit und, was besonders wichtig ist, Arbeitsschutz.

Die Ergebnisse

Dank früherer Erfahrungen mit dem Einsatz von Kalmar Maschinen an anderen Standorten von British Gypsum bestand bereits eine starke Geschäftsbeziehung und so beschloss Jempsons, auch diesmal auf Kalmar Maschinen zu setzen.

Chamberlain erläutert die Vorteile der neuen Maschinen für das Unternehmen: „Wir wussten, dass die neuen Zugmaschinen zu mehr Einheitlichkeit am Standort beitragen würden. Jetzt arbeiten alle Maschinen unserer Flotte auf die gleiche Weise und das ist für unsere Fahrer von Vorteil.“

Weitere Vorteile der Kalmar-Maschinen sind die einfachere Bedienung, die höhere Zuverlässigkeit und die volle Automatisierung. Den Fahrern stehen jetzt effiziente, produktivere und hervorragend manövrierbare Zugmaschinen zur Verfügung.